Get Adobe Flash player



Erfolgreiches POKALWOCHENENDE!

Sowohl die Damen, als auch die Herren ziehen in die zweite Runde des Molten-Cups ein.
Die Herren bezwangen am Samstag den Bezirksligaabsteiger Waltenhofen klar mit 23:17. Die Gäste konnten lediglich in der Anfangsphase das Spiel bestimmen. Nach einem 1:3 Rückstand fingen sich unsere Männer und machten vor allem in der Abwehr ihre Sache gut. Mit einem starken Torhüter Jonas Eiden im Rücken, konnte sie sich im Angriff sogar noch einige leichte Fehler erlauben und trotzdem einen sicheren Erfolg nach Hause bringen.

Spannender war es bei den Damen in ihrem Auswärtsspiel beim TSV Weilheim (BOL), wobei Auswärtsspiel nicht ganz stimmt, denn es waren mehr Peißenberger in der Halle, als Weilheimer.... Während Weilheim die erste Hälfte bestimmte und mit der Achse Anna Strobl (Mitte)-Karen Albust (Kreis) immer wieder zum Erfolg kam, übernahmen unsere Damen in der zweiten Halbzeit immer mehr das Spiel. War in der Anfangsphase Jojo Heger die auffälligste Spielerin, verteilte sich die Last jetzt immer mehr. Nach einem Fünf-Tore-Rückstand gaben die Spielerinnen nicht auf und schließlich wurden sie belohnt. Im Endspurt sorgten zwei Zeitstrafen auf Weilheimer Seite noch dafür, dass in doppelter Überzahl der Siegtreffer gelang und die Freude war groß. Starke Partie im Tor: Maria Michl







Nach der Saison ist vor der Saison...

deshalb sind auch sowohl die Damen - als auch die Herrenmannschaft schon wieder in der Vorbereitung auf die kommende Saison.
Beide Mannschaften haben neue Trainer und neue Ziele, geändert hat sich nur bei den Herren I die Liga. Statt in der Bezirksklasse geht sie nun in der Bezirksliga auf Punktejagd.
Neben den Absteigern aus der BOL, Murnau und Tölz, trifft man auch auf den Lokalrivalen aus Schongau. Außerdem die Mitaufsteiger aus den anderen Bezirksklassen, Herrsching II und Kempten-Kottern II. Einfach wird auch die Bezirksliga nicht, doch die Männer werden sicher ihr Bestes geben!

Die Damen konnten nach längerem Bangen doch den Abstieg verhindern. Mit der letztjährigen A-Jugend verstärkt, wollen sie dieses Jahr gar nicht in die bedrohliche Situation der letzten Saison kommen. Neben den altbekannten  Gegnern aus Gaißach, Herrsching II und Schongau, trifft man auch auf den Absteiger aus der BOL, Immenstadt, und die Aufsteiger Unterpfaffenhofen/Germering und Murnau. Auch hier sind spannende Spiele sicher zu erwarten.

Bei den Jugendmannschaften spielten die wB und wD die Qualirunde mit.
Die wB trat zur ÜBOL-Quali in der ersten Runde daheim an. Leider hatten die Mädels Pech: Törhüterin Alyssa Schönefeld verletzte sich VOR dem ersten Spiel,  Sophie Prothmann, die talentierte Linkshänderin, im zweiten Spiel. Beide mussten operiert werden und stehen wahrscheinlich zumindest für die Hinrunde nicht zur Verfügung. Angesichts dieser beiden schweren Verletzungen kamen die Mädels nicht über den vierten und damit letzten Platz hinaus. Somit spielen sie eben in der ÜBL- sicher auch kein Beinbruch!

Die wD spielte zwei Runden der Sommerqualifikation und musste ihrer Unerfahrenheit Tribut zollen. Die teilweise zwei Jahre älteren Mädels spielten im ersten Turnier noch Katz und Maus mit unseren "Kleinen", aber schon im zweiten Turnier konnte eigentlich ein Unentscheiden erkämpft werden...Eigentlich weil es ja noch die Torschützenregel gibt, die besagt, dass am Ende zum Ergebnis die Anzahl der Torschützen pro Mannschaft addiert wird. So war's dann doch noch ne Niederlage.
In der kommenden Saison spielen die Mädels nun in der Bezirksklasse, Staffel 1.

Nach langem Zögern haben wir uns auch entschlossen eine mD zum Spielbetrieb zu melden. Aus der E-Jugend haben sich nun 12 Jungs gefunden, die unbedingt Tore werfen wollen. Auch sie starten in der Bezirksklasse, Staffel 3.

Die Mannschaften komplettieren unsere E-Jugend, die Minis und unsere Bambinis.